weather-image

Wenn andere feiern - Brandschützer, Retter und Polizisten hatten jede Menge zu tun

Großfeuer in Westendorf - Löschwasser gefriert

RINTELN. Freud und Leid langen in der Silvesternacht wieder einmal nah beieinander. Während viele Rintelner das neue Jahr lautstark und bunt mit Raketen und Böllern begrüßten, bereitete der Jahreswechsel den Feuerwehren aus der Weserstadt viel Arbeit. Das Jahr war erst 45 Minuten alt, da piepten schon die Meldeempfänger der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, wurden die Helfer zu einem Großfeuer gerufen. In Westendorf schlugen meterhohe Flammen aus Dachstuhl, Fenstern und Türen eines Fachwerkhauses.

veröffentlicht am 01.01.2020 um 07:58 Uhr
aktualisiert am 01.01.2020 um 12:21 Uhr

Großfeuer in Westendorf: Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen. Foto: tol
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige