weather-image
×

Unfall auf Bundesstraße 83 in Luhden / Polizei sucht Zeugen

Kollision auf Kreuzung – wer fuhr bei Rot?

LUHDEN. Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am späten Mittwochabend gegen 23.30 Uhr auf der Bundesstraße 83 in Luhden ereignet hat, Zeugen. Die Ermittler hoffen so, herauszufinden, wer Schuld an der Kollision auf der Kreuzung hat.

veröffentlicht am 14.01.2021 um 13:04 Uhr
aktualisiert am 14.01.2021 um 14:40 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

„Nach dem Unfall behaupteten beide Fahrer, sie seien bei Grün gefahren. Das kann aber nicht stimmen – einer der Fahrer muss bei Rot gefahren sein“, sagt Polizeihauptkommissar Matthias Auer. Fest steht – nach bisherigen Ermittlungen der Polizei – nur, dass ein 42 Jahre alter Mann aus Luhden mit seinem Mercedes auf der B 83 in Richtung Bückeburg unterwegs war und an der Kreuzung „Klein Eilsen“ nach links in die Dorfstraße abbiegen wollte. Zur selben Zeit sei ein 32 Jahre alter Mann aus Porta Westfalica mit seinem Mazda auf der B 83 in Richtung Rinteln unterwegs gewesen. „Auf der Kreuzung prallten beide Fahrzeuge zusammen“, berichtet Auer. Die Polizei hofft, dass Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sagen können, für wen der beiden Fahrer die Ampel Rot gezeigt hat. Hinweise nimmt die Polizei Bückeburg unter der Rufnummer 05722 95930 entgegen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige