weather-image
Auto überschlägt sich in Klein Eilsen

Kollision auf Kreuzung – zwei Verletzte

EILSEN. Auf der Bundesstraße 83 hat sich am Dienstagvormittag gegen 10.40 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Zwei Menschen erlitten Verletzungen. Rettungsteams versorgten die Unfallopfer. Es kam zu Staus.

veröffentlicht am 26.06.2018 um 15:02 Uhr
aktualisiert am 26.06.2018 um 17:00 Uhr

Der Subaru hat sich bei dem Unfall überschlagen und ist auf dem Dach liegen geblieben. Ein Bergungsfahrzeug richtet das Wrack auf. Foto: leo
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine 30 Jahre alte Autofahrerin war von Steinbergen in Richtung Bückeburg unterwegs. Auf der Kreuzung in Klein Eilsen rammte ihr Opel Corsa den Subaru Outback einer Rintelnerin. Die 61 Jahre alte Fahrerin des Subaru hatte die Kreuzung von Luhden in Richtung Heeßen befahren, als es zu der Kollision kam. Durch die Wucht des Aufpralles überschlug sich der Subaru. Der Wagen schleuderte einige Meter weiter und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Zeugen hätten ausgesagt, dass die Corsa-Fahrerin bei Rot gefahren sei, teilte die Polizei mit. Beide Frauen wurden bei dem heftigen Zusammenstoß verletzt. Zum Glück sei niemand im Wrack eingeklemmt worden, erklärte die Polizei. Ersthelfer betreuten die Verletzten bis zu dem Eintreffen der Rettungswagen. Rettungsteams behandelten die Autofahrerinnen zunächst am Unfallort und brachten sie danach ins Krankenhaus. Mehrere Streifenwagen-Besatzungen aus Rinteln, Bückeburg und Obernkirchen waren im Einsatz. Polizisten sperrten eine Fahrspur der B 83. Die Eilser Straße musste in Richtung Bad Eilsen voll gesperrt werden. Es kam zu Staus. Mit der Seilwinde eines Bergungsfahrzeugs wurde der auf dem Dach liegende Subaru aufgerichtet. Auch der Opel war nicht mehr fahrbereit, musste abgeschleppt werden. Aus dem Wrack liefen Betriebsstoffe aus. Straßenwärter der Meisterei Rinteln nahmen die ausgelaufenen Flüssigkeiten mit Bindemitteln auf und beseitigten die Umweltgefahr.

Kurz zuvor hatte sich auf der Bundesstraße 83 bei Hessisch Oldendorf Unfall mit drei Schwerverletzten ereignet. Ein Notarztteam aus Rinteln leistete medizinische Hilfe. Auch hier kam es zu Verkehrsbehinderungen – die B 83 musste voll gesperrt werden.

Der Opel Corsa wurde bei dem heftigen Aufprall schwer beschädigt. Foto: leo
  • Der Opel Corsa wurde bei dem heftigen Aufprall schwer beschädigt. Foto: leo



Weiterführende Artikel
    Kommentare