weather-image
18°
×

Kornfeld gerät in Brand

HOBBENSEN. Ein Kornfeld in Hobbensen ist am Donnerstagabend in Brand geraten. Ein Landwirt arbeitete dort gerade mit einem Mähdrescher, als das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache ausbrach. Die Löschwasserversorgung machte bei dem Einsatz große Schwierigkeiten.

veröffentlicht am 26.07.2019 um 10:58 Uhr

HOBBENSEN. Nach dem Flächenbrand in Liekwegen am Donnerstagmittag musste die Feuerwehr am Abend gegen 20.30 Uhr erneut zu einem brennenden Feld ausrücken. Ein Landwirt war mit seinem Mähdrescher auf seinem Feld in Hobbensen gerade am mähen, als das Feuer aus ungeklärter Ursache ausbrach. Insgesamt 1000 Quadratmeter gerieten hinter dem Mähdrescher in Brand. 

Das Feuer brach abseits eines Weges mitten im Feld aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war bereits eine große Rauchwolke zu sehen. Mit rund 10 000 Liter Wasser konnten die Feuerwehrleute den Brand eindämmen und schließlich löschen. Auch der Übergriff der Flammen auf den Mähdrescher konnte so verhindert werden. 

Schwierigkeiten zeigten sich aber bei der Wasserversorgung: Der nächste Hydrant lag etwa 300 Meter vom Einsatzort entfernt. Aus diesem Grund waren Tanklöschfahrzeuge aus Stadthagen, Wendthagen und Kirchhorsten im Einsatz.  Das Tanklöschfahrzeug aus Wendthagen verfügte zudem über Düsen, mit dem es das Feld zusätzlich bewässern konnte. 

Insgesamt waren 60 Rettungskräfte aus Enzen, Stadthagen, Wendthagen und Kirchhorsten im Einsatz. 

2 Bilder



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige