weather-image
10°
×

Verzehrt, ohne zu bezahlen

Ladendieb verschluckt sich an geklautem Hähnchenstück

MINDEN. Zu einem ungewöhnlichen Ladendiebstahl wurde am Dienstagmittag eine Streifenwagenbesatzung zu einem Supermarkt in der Viktoriastraße gerufen. Hier hatte ein Mann ohne zu zahlen ein Stück Hähnchen von der Fleischtheke verzehrt. Weil er sich dabei verschluckte, musste ein Rettungswagen geordert werden.

veröffentlicht am 24.03.2021 um 13:58 Uhr

So hatte der Mann gegen 12.30 Uhr an der Fleischtheke des Geschäfts ein Stück Hähnchen im Wert von sechs Euro bestellt. Da er es aber nicht bezahlen wollte, fing er auf dem Weg zur Kasse noch im Ladenlokal an, das Essen zu verzehren.

Dies bemerkte eine Angestellte und sprach den 37-Jährigen an und forderte ihn auf, die Ware zunächst zu bezahlen. Da er dem nicht folgen wollte, versuchte er das gesamte Stück Hähnchen schnell in sich hinein zu "stopfen". Dabei verschluckte er sich an den Knochen des Geflügels. So musste ein Rettungswagen angefordert werden. Anschließend erhielt der Mann ein Hausverbot für den Markt und die Beamten fertigten eine Strafanzeige.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige