weather-image
14°

Feuerwehr: „Mehr können wir leider nicht tun“

Leichensuche abgebrochen

OHR. Erneut haben mehrere Spezialisten für Absturzsicherung der Feuerwehr Kirchohsen am Ohrberg nach den sterblichen Überresten eines Menschen gesucht. Am Samstagvormittag suchten mehrere Freiwillige um den stellvertretenden Ortsbrandmeister Thomas Feldmann den steilen Hang, der an manchen Stellen eine Neigung von 70 Prozent aufweist, auf einer Länge von 150 Metern ab. „Meine Kameraden haben sich stellenweise 60 Meter tief abgeseilt“, sagte Einsatzleiter Feldmann.

veröffentlicht am 08.04.2019 um 12:38 Uhr

Gefährlicher Einsatz am Berg – 70 Prozent Hangneigung, Geröll, Gestrüpp und jede Menge Laub: Tobias Risch sucht am Ohrberg nach einer Leiche. Fotos: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige