weather-image
33°
×

Flammen fressen sich ins Unterholz

Löscheinsatz an den Hofwiesen – Jugendliche entfachen Feuer im Wald

BÜCKEBURG. Im Waldgebiet an den Hofwiesen bei der Bückeburger Liebesallee hat es am Mittwochnachmittag erneut gebrannt. Diesmal hatten Jugendliche ein Lagerfeuer mitten im Wald entfacht. Die Flammen fraßen sich ins Unterholz. Ehrenamtliche der Feuerwehr Bückeburg-Stadt rückten mit Blaulicht und Sirene aus.

veröffentlicht am 23.07.2020 um 11:59 Uhr
aktualisiert am 23.07.2020 um 17:10 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Mit einem geländegängigen Tanklöschfahrzeug bahnten sie sich einen Weg durch das unwegsame Gelände. Mit Wasser aus dem Tank des Löschfahrzeuges bekämpften die Feuerwehrleute Glutnester im Unterholz.

Um 17 Uhr hatten Spaziergänger das Lagerfeuer im Landschaftsschutzgebiet der Polizei gemeldet. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes hätten drei Jugendliche im Alter von 17 bis 18 Jahren aus Bückeburg erwischen können, berichtet Hauptkommissar Matthias Auer. Die Jugendlichen hätten zudem eine öffentliche Parkbank als Sitzgelegenheit vom Weg in das unwegsame Gelände gezogen und dort gefeiert.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten Unbekannte auf dem Verbindungsweg von der Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße zur Liebesallee ein Lagerfeuer entzündet – in unmittelbarer Nähe des Waldes (wir berichteten). Die Täter hatten ihren Müll – darunter viele Flaschen – sowie die noch glühende Feuerstelle zurückgelassen. Die Polizei geht davon aus, dass dort ein nächtliches Trinkgelage am Lagerfeuer stattgefunden hat.

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten Jugendliche ein Lagerfeuer am Wald entzündet. Foto: Polizei

Die Tatorte liegen nicht weit voneinander entfernt, heißt es. „Die Jugendlichen haben jedoch abgestritten, mit dem Feuer und der Umweltverschmutzung wenige Stunden zuvor in Verbindung zu stehen“, sagt Auer. „Während der Personalienüberprüfung hat sich einer der Jugendlichen zu allem Überfluss, mitten im Unterholz stehend, noch eine Zigarette angezündet“, berichtet der Hauptkommissar. Die Ermittler leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Jugendlichen ein. Die Polizei geht zudem davon aus, dass der Einsatz der ehrenamtlichen Feuerwehr den Verursachern in Rechnung gestellt wird.

Zu dem Feuer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sucht die Polizei weiter Zeugen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bückeburg unter der Telefonnummer (05722) 9 59 30 zu melden.




Anzeige
Anzeige
Anzeige