weather-image
17°
×

Kind bleibt unverletzt / Polizei und Rettungssanitäter im Einsatz

Luhden: Frau schließt Zweijährigen im Auto ein

LUHDEN. Zu einem Hilfseinsatz mussten am Freitagnachmittag Rettungssanitäter und die Polizei Bückeburg ausrücken.

veröffentlicht am 13.09.2020 um 13:13 Uhr
aktualisiert am 13.09.2020 um 14:40 Uhr

An der Tankstelle an der B 83 in Luhden hatte gegen 13:56 Uhr eine 29-jährige Frau aus Enger ihren zwei Jahre alten Sohn samt Schlüssel in ihrem Wagen gelassen. Nachdem sie die Pkw-Tür geschlossen hatte, verriegelte der Wagen alle Türen selbstständig. Aufgrund der hohen Temperatur und vorhandenen Sonneneinstrahlung konnte eine gesundheitliche Beeinträchtigung des Kindes nicht ausgeschlossen werden, wie die Polizei Bückeburg mitteilte. Da der Ersatzschlüssel nicht zeitnah erreichbar war, wurde mit dem Einverständnis der Mutter durch die eingesetzten Beamten eine Scheibe eingeschlagen. Der Junge wurde nach einer Untersuchung durch eine herbeigerufene Rettungswagen-Besatzung mit leicht erhöhter Temperatur an die Mutter übergeben.




Anzeige
Anzeige
Anzeige