weather-image
23°
×

Polizeimeldung

Mann (65) schießt mit Luftgewehr auf Nachbars Garten-Utensilien

MINDEN. Keine gute Idee hatte am Mittwochabend ein 65-jähriger Mindener, als er sein neu erworbenes Luftgewehr benutzte und damit auf die Gartenutensilien eines Nachbarn schoss. Seine Verteidigung: Das Luftgewehr war neu - und er wollte es mal ausprobieren:

veröffentlicht am 18.06.2020 um 12:07 Uhr

MINDEN. Keine gute Idee hatte am Mittwochabend ein 65-jähriger Mindener, als er sein neu erworbenes Luftgewehr benutzte und damit auf die Gartenutensilien eines Nachbarn schoss.

Der Geschädigte (79) hatte gegen 18.40 Uhr in der Roonstraße von draußen kommende Geräusche bemerkt. Als er sich umschaute, sah er im Dachgeschoss des Nachbarhauses einen Mann, der ein Gewehr in seinen Händen hielt und damit auf Gegenstände in seinem Garten zielte. Daraufhin verschwand der Mann mit der Waffe.

Die verständigten Beamten fanden kurz danach an einem Gartenstuhl sowie in einer Kunststoffgießkanne Einschusslöcher sowie ein Luftgewehrprojektil. Deshalb stellte man den mutmaßlichen Schadensverursacher zur Rede. Dieser räumte die Tat ein und gab an, dass er die erst kurz zuvor erworbene Langwaffe habe einmal ausprobieren wollen.

Diese wurde ihm von den Polizisten abgenommen und sichergestellt. Zudem leitete man gegen den 65-Jährigen Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige