weather-image
22°

120 Einsatzkräfte vor Ort

Mann stirbt bei Großbrand in Stadthagen

Bei einem Großbrand in der Stadthäger Altstadt ist in der Nacht auf Sonntag ein Mann ums Leben gekommen. 120 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen an, eine Polizistin wurde verletzt.

veröffentlicht am 31.03.2019 um 08:54 Uhr

Mann-stirbt-bei-Feuer_big_teaser_article
Stadthagen Die Einsatzkräfte wurden gegen 3.40 Uhr zum Haus in der Echternstraße alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Mehrfamilienhauses. Aufgrund der dichten Bebauung in der Altstadt wurde neben den Stadthäger Wehren auch die Feuerwehr Bückeburg samt Drehleiter angefordert.

Als erstes vor Ort war die Polizei. Wie ein Sprecher erklärte, haben die Beamten eine Familie aus dem Gebäude retten können. Dabei wurde eine Polizistin verletzt. Sie wird im Krankenhaus mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt. 

Danach konnten aufgrund der Rauchentwicklung nur noch Helfer der Feuerwehr ins Gebäude. Auf der Suche nach Hausbewohnern fanden die Einsatzkräfte dann die Leiche eines Mannes. Ersten Vermutungen nach handelt es sich dabei um den Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen ist.

Der Brand war nach etwa einer Stunde unter Kontrolle. 120 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die Tatortgruppe der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg untersucht die Brandstelle. Zur Ursache des Feuers können die Beamten derzeit keine Angaben machen. 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare