weather-image
25°
×

Wohnhaus und Garage gerettet

Meterhohe Flammen in der Nordstadt - Löschzug im Einsatz

BÜCKEBURG. Feuerwehrleute haben am Samstagabend am Friedhof an der Scheier Straße gegen meterhohe Flammen gekämpft. Sie drohten auf eine Garage und ein Wohnhaus überzugreifen.

veröffentlicht am 22.08.2020 um 20:47 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Um 18.50 Uhr löste die Leitstelle in Stadthagen Alarm für die Feuerwehr Bückeburg-Stadt aus. Die Ehrenamtlichen rückten sofort aus, fuhren mit Blaulicht und Sirene in die Nordstadt - zur Straße Am Kirchhof. Auf einer Länge von rund 20 Metern stand eine Thuja-Hecke auf einem Grundstücke unweit des Friedhofes in Flammen. In höchster Eile verlegten Feuerwehrleute mehrere Schläuche und bereiteten einen Löschangriff vor. Ein Trupp rüstete sich mit schwerem Atemschutz aus. Aus drei Strahlrohren spritzen die Löschmannschaften Wasser auf die brennende Hecke. Mit einer Wärmebildkamera kontrollieren die Einsatzkräfte kurz darauf eine angrenzende Gerage auf Glutnester. „Zum Glück konnten wir ein Übergreifen der Flammen auf die Garage und das Wohnhaus verhindern“, sagt Einsatzleiter Frank Schubert. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach Angaben eines Ermittlers soll die Thuja-Hecke beim Abflämmen von Unkraut in Brand geraten sein.




Anzeige
Anzeige
Anzeige