weather-image
22°

Mindener droht Sanitätern und schlägt Polizisten

Minden. Weil sie einen Streit innerhalb einer Männergruppe im Bereich Bäckerstraße und Grimpenwall schlichten wollte, wurde am Sonntagmittag die Besatzung eines Rettungswagens bedroht. Die alarmierte Polizei wurde von dem 26-jährigen tätlich angegriffen.

veröffentlicht am 25.03.2019 um 16:40 Uhr

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Symbolbild
Wie die Polizei mitteilt, waren die Rettungssanitäter mit ihrem Fahrzeug gegen 11.40 Uhr am Einsatzort vorbeigefahren und beobachteten mehrere Männer, darunter einen 26-Jährigen, der augenscheinlich auf einen am Boden liegenden Mann eintrat. Als die Sanitäter schlichten wollten, drohte er auch auch ihnen Schläge an. Die Rettungskräfte alarmierten daraufhin die Polizei, berichtet das Mindener Tageblatt. Als die erste Streifenwagenbesatzung vor Ort eintraf, wurden auch die Polizisten lautstark angeschrien und beleidigt. Die Beamten konnten schnell feststellen, dass der 26-jährige aggressive Mann niemanden verletzt hatte. Allerdings ließ er sich auch von ihnen nicht beruhigen. Auch ausweisen wollte er sich nicht, teilte die Polizei mit. Schließlich versuchte der Mann auf die Einsatzkräfte einzuschlagen und zu treten. Die Beamten konnten die Angriffe aber abwehren. Der 26-Jährige wurde mit zur Polizeiwache genommen. Auf der Fahrt versuchte er zudem die Polizisten zu bespucken. Auf der Wache wurde ihm später eine Blutprobe entnommen, heißt es. Der Tag endete für den Mann zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare