weather-image
19°

Wie sich heimische Feuerwehren auf bundesweite Einsätze bei Wald- und Flächenbränden vorbereiten

Mit Technik und Know-how

AUETAL. Immer wieder brennen Wälder im Raum Berlin/Brandenburg, müssen Feuerwehren tagelang ausgedehnte Flächenbrände löschen. Vor dem Hintergrund des zu erwartenden Klimawandels bereiten sich auch Feuerwehrleute aus dem Auetal auf den Ernstfall vor. Die Kreisfeuerwehr Schaumburg hält dafür zwei Bereitschaften zur Bekämpfung von Großfeuern vor. Rüdiger Teich aus Rolfshagen ist Chef des 2. Einsatzzuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd. Der 58-Jährige hat ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Seine Frauen und Männer sollen auch in der Lage sein, außerhalb des Landkreises Löschhilfe zu leisten.

veröffentlicht am 21.06.2019 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 21.06.2019 um 19:00 Uhr

Neue Technik: Mit Löschrucksäcken lassen sich Flächen- und Waldbrände schnell und effektiv bekämpfen. Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige