weather-image
×

Gericht verurteilt polizeibekannten Mann / 33-Jähriger voll schuldfähig

Nach Großfeuer in Rusbend – lange Haftstrafe für Brandstifter

RUSBEND/MINDEN. Es ist ein Freitag im April 2019. Was Erwin S. (Name geändert) antreibt, bleibt unklar. Fakt ist: Er soll an diesem Tag die Eingangstür eines Vierfamilienhauses an der Friedrich-Wilhelm-Straße in Minden angezündet haben. Die Polizei rekonstruiert: Der 33 Jahre alte Mann aus Petershagen/Bierde kann nach der Tat unerkannt entkommen. Tags darauf randaliert Erwin S. in Quetzen – er soll dort Anwohner mit einer Stange attackiert haben. Doch die kriminelle Energie, die offenbar in ihm steckt, nicht verpufft. Am Dienstag, 9. April 2019, bricht Erwin S. in ein gerade erst renoviertes Wohnhaus an der Straße Hackshorst in Rusbend ein, klaut Gegenstände und zündet kurz drauf den Anbau an. Die Flammen greifen auf das Gebäude über – elf Monate nach den Taten musste sich der mutmaßliche Täter vor Gericht verantworten.

veröffentlicht am 10.03.2020 um 16:23 Uhr
aktualisiert am 10.03.2020 um 17:40 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige