weather-image
32°
×

Vermisste meldet sich am Sonntagmorgen bei der Polizei

Nächtliche Suchaktion auf der Weser

PORTA WESTFALICA. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica hat in der Nacht zu Sonntag auf der Weser nach einer vermissten Person gesucht. Eine Frau, die am Vorabend mit einem Schlauchboot auf der Weser unterwegs gewesen sein soll, wurde als vermisst gemeldet. Am Sonntagmorgen meldete sich die Frau dann allerdings bei der Polizei, dass sie von ihrem Ausflug zurück sei.

veröffentlicht am 06.06.2021 um 14:13 Uhr

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte um 1.59 Uhr. Augenzeugen hatten gegen 19 Uhr am Samstag eine weibliche Person beobachtet, die an der Eisberger Weserbrücke mit einem Schlauchboot auf die Weser gegangen ist, um nach Vlotho zu fahren, berichtet Michael Horst von der Feuerwehr. Das Fahrzeug der Person soll sich noch an der Eisberger Brück befunden haben.

Die Einsatzkräfte der Portaner Feuerwehr suchten die Weser mit drei Booten ab, diese wurden an der Eisberger Brücke und an der Veltheimer Fähre eingesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Kalletal war auf der gegenüberliegenden Seite aktiv und suchte das dortige Weserufer ab. Die Boote suchten die Weser bis Holtrup/Vössen ab. In Absprache mit der Wasserschutzpolizei wurde der Einsatz gegen 05:30 Uhr beendet:r/mt

Die Freiwillige Feuerwehr suchte in der Nacht nach einer vermissten Frau. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst



Anzeige
Anzeige
Anzeige