weather-image
13°

Pkw-Fahrer flüchtet unerkannt

Neunjähriger Junge schwer verletzt

BÜCKEBURG. Bei einem Unfall auf der Hans-Neschen Straße ist am Samstagnachmittag ein neunjähriger Junge schwer verletzt worden. Das Kind konnte zunächst mit seinem Rad nach Hause fahren, musste im Verlauf des Abends aber stationär im Kinderkrankenhaus Minden aufgenommen werden. Der Verursacher, ein Pkw- Fahrer, beging Unfallflucht und konnte bisher nicht ermittelt werden.

veröffentlicht am 06.01.2019 um 15:37 Uhr
aktualisiert am 06.01.2019 um 17:40 Uhr

270_0900_120482_Blaulicht.jpg

BÜCKEBURG. Bei einem Unfall auf der Hans-Neschen-Straße ist am Samstagnachmittag ein neunjähriger Junge schwer verletzt worden. Das Kind konnte zunächst mit seinem Rad nach Hause fahren, musste im Verlauf des Abends aber stationär im Kinderkrankenhaus Minden aufgenommen werden. Der Verursacher, ein Autofahrer, beging Unfallflucht und konnte bisher nicht ermittelt werden.

Nach Angaben der Polizei Bückeburg ereignete sich der Unfall gegen 16.15 Uhr an der Kreuzung Hannoversche Straße/Hans-Neschen-Straße in Bückeburg. Der Junge befuhr mit seinem Fahrrad die Hannoversche Straße in Richtung Stadthagen. In Höhe der Hans-Neschen-Straße habe das Kind die dortige Fußgängerfurt zur Querung der Straße benutzt, um seine Tour weiter in Richtung Stadthagen fortzuführen. Von links näherte sich ein Autofahrer der Fußgängerfurt, um in die Hans-Neschen-Straße abzubiegen. Zunächst hielt der Fahrzeugführer auch ordnungsgemäß an, um dem Jungen die Möglichkeit des Passierens zu ermöglichen. Das Kind setzte daraufhin die Fahrt fort. Gleichzeitig tat dies allerdings auch der Autofahrer: Es kam zum Unfall.

Der Unfallverursacher sowie weitere Zeugen kümmerten sich am Unfallort um den Jungen, jedoch gab der Verursacher weder dem Kind noch den Zeugen gegenüber seine Personalien an. An eine medizinische Versorgung des Kindes wurde ebenfalls nicht gedacht. Der Junge setzte seine Fahrt mit dem stark beschädigten Fahrrad bis zum Elternhaus fort. Dort klagte er über Kopfschmerzen und musste im Verlauf des Abends stationär aufgenommen werden.

Die Polizei, Telefon (0 57 22) 9 59 30, bittet um Hinweise, die zur Ermittlung des Fahrers führen.rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare