weather-image
13°
×

Nur die "Telefonistin": 30 Senioren besorgt wegen Call-Center-Anrufen

RINTELN. Rund 30 Hilfesuchende wandten sich am Donnerstag an die Rintelner Polizei. Sie waren angerufen worden von einem Unternehmen, das für einen Vortrag am 17. März in Rinteln zum Thema Rückengesundheit warb. Für die Angerufenen auffällig war, dass sie von einer Art Call-Center angerufen wurden, ohne zuvor dazu eingewilligt zu haben. Fragen danach, wie man an die Telefonnummern gekommen war, wurden nach ihrer Auskunft ausweichend beantwortet, unter anderem mit dem Hinweis darauf, dass man lediglich die "Telefonistin" sei.

veröffentlicht am 12.03.2020 um 12:48 Uhr

Rückrufe bei dem Unternehmen wurden nicht angenommen. Daher befürchteten die Menschen, die sich an die Polizei wandten, dass sie möglicherweise Betrügern aufsitzen. Bei den angerufenen Menschen handelte es sich vorwiegend um lebensältere Menschen. Die Polizei erkundigte sich daraufhin in einem Rintelner Hotelbetrieb, ob dort tatsächlich ein Vortrag stattfindet. Dies wurde von dem Betrieb bejaht. Grundsätzlich rät die Polizei, bei allen Verträgen, die man eventuell bei solchen Veranstaltungen abschließt, diese genau zu prüfen oder prüfen zu lassen, damit man auf der sicheren Seite ist und sich am Ende nicht ärgern muss.

 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige