weather-image
×

Einer unter der Drogen, der andere mit 1,59 Promille

Polizei Bückeburg fasst berauschte Autofahrer

BÜCKEBURG. Zwei Autofahrer werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Auswertung ihrer am Sonntag entnommenen Blutproben in Kürze Klarheit darüber erlangen, ob und wie lange die Führerscheine in amtlicher Verwahrung bleiben. Das teilte die Polizei Bückeburg mit.

veröffentlicht am 01.03.2021 um 12:49 Uhr
aktualisiert am 01.03.2021 um 19:20 Uhr

Um 15.15 Uhr ist ein 57-jähriger Autofahrer Am Oberstenhof von Beamten überprüft worden. Dem Fahrer wurde aufgrund von Anzeichen einer Betäubungsmittelbeeinflussung und einem positiven Drogentest nach der Blutprobe die Weiterfahrt bis auf Weiteres untersagt.

Von einem 67-jährigen Bückeburger, der im Verdacht steht, gegen 18.50 Uhr in Schlangenlinien über die Bundesstraße 83 von Bad Eilsen nach Bückeburg gefahren zu sein, hat ein Amtsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg den Führerschein des deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Autofahrers sofort von der Polizei beschlagnahmen lassen. Der Bückeburger zeigte bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit deutliche Ausfallerscheinungen, wobei der Alkoholtest einen vorläufigen Promillewert von 1,59 erbrachte. Zudem besteht bei dem Autofahrer der Verdacht, dass noch Medikamente eingenommen wurden. In beiden Fällen leitete die Polizei Bückeburg Strafverfahren wegen Trunkenheit beziehungsweise Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr ein.




Anzeige
Anzeige
Anzeige