weather-image
34°
×

Trotz Corona-Verordnung - sechs Jugendliche feiern in Wohnung

Polizei löst illegale Party in Bückeburg auf

BÜCKEBURG. Die Polizei hat in der Nacht zu Pfingstsonntag eine illegale Party in Bückeburg aufgelöst. Aufgefallen waren die Jugendlichen durch laute Musik. Nachbarn fühlten sich gestört und riefen am frühen Morgen um 1.34 Uhr die Polizei.

veröffentlicht am 23.05.2021 um 11:16 Uhr
aktualisiert am 23.05.2021 um 12:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Beamte des Einsatz- und Streifendienstes gingen der Sache auf den Grund. In einer Wohnung am Domänenweg hätten fünf Männer und eine Frau aus unterschiedlichen Haushalten eine Party gefeiert, hieß es. „Das ist nach den derzeitigen Corona-Regeln aber verboten“, sagt ein Oberkommissar. Die Polizisten nahmen die Personalien der sechs Jugendlichen (20, 22 und 24 Jahre alt) auf. Die Feiernden aus Bückeburg und Porta Westfalica müssen mit einem Bußgeld rechnen. Die Ermittler haben gegen alle Personen Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung geschrieben. Der 22 Jahre alten Veranstalter der Party bekommt zudem Post von der Bußgeldstelle - weil er ruhestörenden Lärm verursacht haben soll.




Anzeige
Anzeige
Anzeige