weather-image
10°
×

Eisflächen nur wenige Millimeter dick

Polizei warnt: Kanal und Weser zum Teil gefroren - bei Betreten Lebensgefahr

MINDEN. Die eisigen Witterungsverhältnisse und die anhaltend niedrigen Temperaturen haben dazu geführt, dass der Mittellandkanal und die Weser derzeit an einigen Stellen zugefroren sind. Die Polizei warnt vor dem Betreten der nur wenige Millimeter dicken Eisflächen.

veröffentlicht am 09.02.2021 um 14:31 Uhr

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilt, sind die Eisflächen teilweise nur wenige Millimeter dick und schneebedeckt. Aus diesem Grund warnen die Beamten eindringlich davor, solche Eisflächen auf dem Mittellandkanal und der Weser zu betreten. Wer einbricht, läuft Gefahr, unter Wasser gezogen zu werden und nicht mehr an die Oberfläche zu kommen.

Auch im Mindener Stadtgebiet sind diverse Eisflächen wie beispielsweise am Schwanenteich oder der Bastau zu sehen. Die Warnung der Polizei ist auch für diese Orte dringend zu beachten.

mt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige