weather-image
16°

Polizistin hört Hilferufe

Radfahrer stürzt in Kanal

MINDEN. Ein 66-jähriger schob am Sonntagabend sein Fahrrad am Mittellandkanal entlang. Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte er mit dem Rad in den Kanal. Eine Polizistin hörte seine Hilferufe, sodass die Feuerwehr ihn aus dem Wasser bergen konnte.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 11:58 Uhr

270_0900_126904_Blaulicht.jpg

Der 66-jährige Verunglückte schob am Sonntag gegen 21 Uhr sein Fahrrad auf dem Betriebsweg des Mittellandkanals. Dies teilt die Wasserschutzpolizei mit. Aus Gründen, die noch zu ermitteln seien, stürzte der Mann ohne Fremdeinwirkung mit dem Fahrrad in den Mittellandkanal. Da er sich aufgrund der hohen Spundwand nicht selbst aus dem Wasser befreien konnte, rief er um Hilfe.

Eine Polizistin der nahe gelegenen Polizeiwache hörte die Rufe und konnte mit weiteren Kollegen den Mann über Wasser halten, bis Kräfte der Feuerwehr den Mann aus dem Wasser bargen. Nach erster notärztlicher Versorgung kam er ins Klinikum, wo keine akute Lebensgefahr festgestellt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Unglücksfall.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare