weather-image
21°

29-Jähriger kann verletzt flüchten

Räuber treten mehrfach gegen Kopf des Opfers

veröffentlicht am 08.04.2019 um 15:12 Uhr
aktualisiert am 08.04.2019 um 17:10 Uhr

270_0900_130536_Blaulicht.jpg

BÜCKEBURG. In Höhe des Haupteingangs des Schild-Centers ist am Samstag gegen fünf Uhr ein 29-jähriger Portaner von zwei Männern überfallen und verletzt worden. Die beiden Täter traten mehrfach auf den Kopf des Mannes ein. Er leistete trotz der Verletzungen heftigen Widerstand, sodass die Täter mit ihrer Suche nach Bargeld und Wertgegenständen beim Opfer erfolglos blieben. Schlussendlich konnte sich der Portaner in Sicherheit bringen.

Nach Angaben der Polizei Bückeburg hatte der 29-Jährige die Täter zuvor in einer Gaststätte kennengelernt und wollte sich mit den Unbekannten ein Taxi für die Heimfahrt teilen. Auf der Langen Straße schlugen die beiden vermutlich aus Osteuropa stammenden Männer unvermittelt auf ihr Opfer ein. Von den Tätern liegen bislang folgende Personenbeschreibungen vor:

Erster Täter: männlich, vermutlich osteuropäischer beziehungsweise polnischer Herkunft, von kräftig-dicker Statur, kurze schwarze Haare und Jogginganzug.

Zweiter Täter: männlich, vermutlich osteuropäischer beziehungsweise polnischer Herkunft, auffällige Mütze, hat gegebenenfalls Baseballcap getragen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0 57 22) 9 59 30 entgegen.rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare