weather-image
12°
×

Fahrer und Beifahrer blieben zum Glück unverletzt

Reh ausgewichen - Porsche überschlägt sich

MINDEN. Großes Glück hatten am Mittwochabend ein 28-jähriger Porsche-Fahrer und sein Beifahrer in Minden. Der 28-jährige will einem Reh ausweichen und kommt dabei von der Fahrbahn ab. Sein Wagen pflügt durchs Buschwerk, überschlägt sich und kommt auf dem Dach liegend zum Halt. Wie durch ein Wunder können Fahrer und Beifahrer anschließend unverletzt aussteigen.

veröffentlicht am 16.09.2021 um 16:47 Uhr

Am Mittwochabend wurde die Polizei wegen eines Alleinunfalls zur Abfahrt B 65 / B 482 gerufen. Die beiden Autoinsassen, 28 und 24 Jahre alt, hatten offenbar großes Glück und blieben unverletzt.

Den Erkenntnissen zufolge hatte ein Gelsenkirchener (28) aus Richtung Bückeburg kommend einen Porsche SUV auf der der B 85 nach Minden hin gesteuert und war von dort auf die Ausfahrt der B 482 abgefahren. Dort musste er nach eigenen Angaben offenbar einem Reh ausweichen, sodass er im Kurvenverlauf nach links von der Fahrbahn abkam. Anschließend durchfuhr der Wagen das dortige Buschwerk und überschlug sich. Auf dem Dach liegend fand er seine Endposition. Ein zunächst angeforderter Krankenwagen konnte unverrichteter Dinge die Örtlichkeit verlassen, da beide Männer eine medizinische Versorgung nicht für nötig hielten.

Der rundum beschädigte Porsche wurde abgeschleppt. Zu Bergung des Wagens schnitten Kräfte der Feuerwehr das Buschwerk zurück. Die Örtlichkeit wurde im Rahmen der Unfallaufnahme und zur Bergung gesperrt. Von dem Reh fehlte jede Spur, sodass die Beamten davon ausgehen, dass das sprunghafte Tier unversehrt blieb.

odt




Anzeige
Anzeige