weather-image
20°
×

Wieder zwei Wohnungen heimgesucht

Reisende Einbrecherbande in Bückeburg und Ahnsen auf Diebestour

BÜCKEBURG/AHNSEN. Die Polizei Bückeburg meldet zwei Wohnungseinbrüche in Bückeburg und Ahnsen. Nach der Vorgehensweise geht die Polizei davon aus, dass eine reisende Tätergruppierung unterwegs ist, die auch für zwei Einbrüche Anfang der Woche in Bückeburg in Frage kommt (wir berichteten).. Auch bei den neuen Einbrüchen nutzten die Täter die mehrtägige Abwesenheit der Wohnungsinhaber aus.

veröffentlicht am 06.12.2019 um 15:06 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

In Ahnsen sind die Täter in der Neumühlener Straße über eine aufgehebelte Terrassentür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingestiegen. Nach Durchsuchen sämtlicher Behältnisse und Schränke wurden vermutlich keine Wertgegenstände gestohlen.

Im Tiggelweg in Röcke hatten die Einbrecher zunächst Probleme, sich Zugang zu einem Bungalow zu verschaffen. Erste Hebelversuche an einem Fenster scheiterten. Man entschloss sich, an einem anderen Fenster brachialer vorzugehen und schlug die Scheibe mit einem Gegenstand ein. Um an das Fenster zu gelangen wurde eine Gartenbank an die Hauswand gestellt, um anschließend in das Wohnzimmer einzusteigen.

Im Wohnbereich wurden alle Räume und Schränke durchwühlt beziehungsweise Wäsche und andere Gegenstände aus den Schränken herausgezogen und auf den Boden geworfen. Um möglichst alles aus den Schränken schnell auf Wertgegenstände untersuchen zu können, bauten die Straftäter die Türen an den Schränken ab. Auch die Matratzen und die Lattenroste der Betten wurden von den Tätern angehoben. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Einbrecher eine geringe Summe Bargeld und Schmuckstücke von geringem Wert.

„Nach Auswertung der jeweiligen Spurenbilder durch die Ermittler, sind wir überzeugt, dass die beiden aktuellen Taten und die bereits bekannten Einbrüche im Bückeburger Jägerweg und ebenfalls Tiggelweg (wir berichteten) von der gleichen reisenden Tätergruppierung ausgeführt worden sind“, so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige