weather-image
20°
×

Alarm in Bückeburg

Rettung mit Hightech – Feuerwehr holt Verletzten aus Haus

BÜCKEBURG. Feuerwehrleute haben am Wochenende einen Verletzten aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bückeburger Innenstadt gerettet. Ein Notarztteam hatte dafür die Drehleiter der Feuerwehr Bückeburg-Stadt angefordert.

veröffentlicht am 03.08.2020 um 12:49 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes waren auch der Rüstwagen der Feuerwehr Bückeburg sowie der Einsatzleitdienst der Feuerwehr alarmiert worden. Ein Notarzt aus Rinteln und Notfallsanitäter des Deutschen Roten Kreuzes behandelten den Patienten in der Wohnung, währenddessen ließ Einsatzleiter Sven Petter die Drehleiter in Stellung bringen. Das Notarztteam und die Feuerwehrleute arbeiteten bei der aufwendigen Rettung Hand in Hand. Der Verletzte wurde in eine Spezialtrage gelegt, die am Korb der Drehleiter montiert wurde, und anschließend erschütterungsfrei nach unten gebracht. Über das enge Treppenhaus habe der Mann nicht gerettet werden können, erklärte die Feuerwehr. Mit dem Rettungswagen sei der Patient anschließend in eine Klinik gebracht worden.




Anzeige
Anzeige
Anzeige