weather-image
×

Sachschaden im sechsstelligen Bereich

Sauen und Ferkel verbrannt: Ursache Brandstiftung

KREIS MINDEN-LÜBBECKE. Ein Verdacht auf Brandstiftung hat sich jetzt bestätigt: Der Brand eines Schweinestalls in Stemwede-Levern in der Leverner Straße in der Nacht zu Ostermontag (5. April) ist nach Feststellung eines Brandursachensachverständigen vorsätzlich gelegt worden, teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit.

veröffentlicht am 08.04.2021 um 13:35 Uhr

Spuren an zwei am Stall abgestellten Traktoren deuten darauf hin, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Gemeldet wurde der Brand des rund 500 Quadratmeter großen Schweinestalls am Ostermontag gegen 0.15 Uhr. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen bereits große Teile des Gebäudes in Flammen. Im Feuer verendeten eine Vielzahl von Sauen und Ferkeln. Zudem wurde ein Traktor zerstört und ein Weiterer in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

Neben den bisherigen Erkenntnissen bitten die Brandermittler die Bevölkerung nochmals um Unterstützung. Wer zur Tatzeit oder auch davor im Bereich Leverner Straße, Göking sowie Niederdorf oder in der weiträumigen Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 8866-0 bei der Polizei in Minden zu melden. 

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige