weather-image
23°

Mann benutzt Softair-Waffe

Schießübungen auf offener Straße

RINTELN. Am Sonntag hat ein Rintelner Schießübungen mit einer erlaubnispflichtigen Softair-Waffe auf leere Getränkedosen gemacht. Die Polizei zog die Waffe ein.

veröffentlicht am 15.04.2019 um 10:47 Uhr
aktualisiert am 16.04.2019 um 13:45 Uhr

Blaulicht

RINTELN. Am Sonntag hat ein 21-jähriger Mann aus Rinteln im öffentlichen Raum, und zwar auf der Straße im Industriegebiet Süd, Schießübungen mit einer erlaubnispflichtigen Softair-Waffe (Langwaffe) gemacht und dabei auf leere Getränkedosen geschossen. Den kleinen Waffenschein, den man dafür benötigt, besitzt er nicht. Das Gewehr ist durch die Polizei sichergestellt worden.

NACHTRAG, 16. April: Sind Softair-Waffen erlaubnispflichtig? Braucht man dafür einen Kleinen Waffenschein? Wer diese Polizeimeldung (Erscheinungstag: 15. April) gelesen hat, konnte diesen Eindruck bekommen. Tatsächlich kommt es auf die sogenannte Schussenergie an, ob diese Waffen unter das Waffengesetz fallen oder nicht. Schussenergie bezeichnet, mit welcher Energie (also Geschwindigkeit) das Geschoss die Mündung verlässt. Ob diese Waffe die kritische Grenze überschreitet, werde derzeit jedoch noch ermittelt, heißt es auf Anfrage bei der Polizei Rinteln. Von den Ergebnissen hängt auch ab, ob der Rintelner tatsächlich einen Kleinen Waffenschein mit sich führen muss oder nicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare