weather-image
×

Busfahrerin verletzt /  Vater und Tochter haben großes Glück

Schwerer Unfall in Auhagen: Bus kracht in Kleintransporter

AUHAGEN. In Auhagen ist ein Linienbus auf einen Kleintransporter aufgefahren. Großes Glück hatten der Fahrer des Wagens und seine kleine Tochter (2). Die beiden hatten das Auto kurz zuvor abgestellt und waren ausgestiegen.

veröffentlicht am 30.11.2020 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 30.11.2020 um 15:05 Uhr

Am Freitagabend, 27. November, gegen 18.10 Uhr, befuhr die 50-jährige Fahrerin eines Linienbusses die Straße Auf dem Rähden in Auhagen in Richtung Hagenburg. In Höhe der Hausnummer 41 fuhr die Busfahrerin auf einen am Straßenrand geparkten VW-Transporter auf. Durch den starken Aufprall wurde der Transporter ungefähr 50 Meter weit in Fahrtrichtung gestoßen. Nach einem Zusammenprall mit einem Baum und dem Durchbrechen eines Zaunes, kam der Kleintransporter im Garten hinter der Umfriedung zum Stehen.

Großes Glück hatten der Fahrzeughalter sowie seine 2-jährige Tochter. Diese hatten das Auto wenige Minuten zuvor verlassen. Kurz vor dem Zusammenstoß hatte die Fahrerin des Busses noch versucht, nach links auszuweichen. Ein entgegenkommender 25-jähriger Bückeburger musste deshalb nach rechts ausweichen und überfuhr dabei den Bordstein. Dabei wurde der VW Golf ebenfalls beschädigt. Ein weiterer VW im Nahbereich der Unfallstelle wurde durch umherfliegende Trümmerteile ebenfalls beschädigt. Die Unfallverursacherin kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf zunächst etwa 80.000 Euro geschätzt.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige