weather-image
Drei Totalschäden nach Wendemanöver

Senior nimmt falsche Auffahrt zur B238

Rinteln. Fatale Folgen hatte Samstag Vormittag das Wendemanöver eines 95-jährigen Mercedesfahrers auf der Umgehungsstraße (B238). Von der Extertalstraße kommend stoppte er auf der Zufahrt Richtung Möllenbeck, fuhr dann verbotenerweise nach links Richtung Steinbergen. Sein Fahrzeug stieß sogleich mit einem Opel zusammen, der wiederum im Gegenverkehr einen Suzuki traf.

veröffentlicht am 01.12.2018 um 13:53 Uhr
aktualisiert am 01.12.2018 um 15:50 Uhr

Der Mercedes war Richtung Möllenbeck aufgefahren und bog sogleich links Richtung Steinbergen ab. Foto: tol
tol-szlz

Autor

Tobias Landmann Fotoreporter zur Autorenseite

Glücklicherweise gab es bei den Zusammenstößen nur leichtverletzte Insassen. Noch Angaben der Polizei Rinteln wurde der Senior aus Engern vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Schaumburg gebracht. Im Opel Agila waren vier Personen aus Hannover. Ein Ehepaar aus Lippe war mit ihrem erste zwei Monate alten Suzuki unterwegs. Vorbildlich haben anderen Autofahrer sofort gestoppt und den Betroffenen Erste Hilfe geleistet. Alle drei beteiligten Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Aufladen der Fahrzeuge sowie anschließende Reinigung der Fahrbahn von Kraftstoffen war die B238 in Höhe der Abfahrt Rinteln-Süd vollgesperrt. Verkehrsteilnehmer mussten jeweils die Ausfahrt herunterfahren. Auffahren in Richtung Steinbergen oder Richtung Möllenbeck war möglich.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare