weather-image
25°
×

26-jähriger Bückeburger berührt Kinder (7, 13 und 16) unsittlich / Haftrichter ordnet Untersuchungshaft an

Sexuelle Übergriffe im Bergbad Bückeburg

BÜCKEBURG. Ein 26-jähriger Bückeburger hat am vergangenen Freitag im Bergbad zwei Kinder unsittlich berührt. Der Mann wurde nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg sofort festgenommen und verblieb bis zu einer richterlichen Vorführung am Samstag beim Amtsgericht Bückeburg in polizeilichem Gewahrsam. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass er für einen dritten sexuellen Übergriff verantwortlich ist, begangen am Sonntag eine Woche zuvor.

veröffentlicht am 31.08.2020 um 15:31 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Der Mann wurde noch am Samstag dem Haftrichter am Amtsgericht Bückeburg vorgeführt. Dieser ordnete eine Untersuchungshaft an. Der festgenommene 26-Jährige wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Sehnde gebracht.

Nach Angaben der Polizei waren die Straftaten am vergangenen Freitag gegen 16.20 Uhr bekannt geworden. Kurz zuvor war es zu einer vollendeten und einer versuchten Tathandlung im Schwimmbecken des Bückeburger Freibades gekommen. Der Mann soll gegenüber zwei Kinder im Alter von sieben und 13 Jahren die Sexualstraftaten begangen haben.

Der Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg leitete daraufhin strafrechtliche Ermittlungen ein. Bei den polizeilichen Ermittlungen und der Anhörung stellte sich heraus, dass der Beschuldigte nach den bisherigen Erkenntnissen für eine ähnlich gelagerte Tat am Sonntag, 23. August, ebenfalls im Freibad, verantwortlich ist. Dort soll er gegenüber einem Jugendlichen im Alter von 16 Jahren eine weitere Sexualstraftat begangen haben.




Anzeige
Anzeige
Anzeige