weather-image
20°
×

30-köpfige Mordkommission fahndet nach Gewalttäter / Wohlhabender Rentner wurde erschossen

Soko "Keller" ermittelt: Wohlhabender Rentner in Fischbeck erschossen

FISCHBECK. Nach dem Fund einer männlichen Leiche in einem Vierparteienhaus an der Bahnhofstraße in Fischbeck fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Gewalttäter – Kriminaloberrat Heiko Heimann, der den Zentralen Kriminaldienst in Hameln leitet, hat zur Klärung des Kapitalverbrechens eine Mordkommission (Moko) eingesetzt. Sie trägt den internen Namen „Keller“ und wird von Kriminalhauptkommissar Markus Schwarz, der Leiter des für Mord und Totschlag zuständigen Fachkommissariats 1 ist, geleitet. 30 Frauen und Männer, darunter Mordermittler und Kriminaltechniker – versuchen seit dem 1. Mai intensiv Licht in das Dunkel zu bringen. Von dem Täter fehlt noch jede Spur. Ebenso unbekannt ist, wo sich die Tatwaffe befindet. Bei dem Opfer handelt es sich um den 71 Jahre alten Vermieter. Der Senior soll vermögend gewesen sein.

veröffentlicht am 03.05.2020 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 03.05.2020 um 18:27 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige