weather-image
23°
Auto prallt bei Ausweichmanöver gegen Bordstein

Steine fallen von Lkw – Unfall

GELLDORF. Die Polizei Obernkirchen sucht nach dem Fahrer eines roten Muldenkippers, der auf der Bundesstraße 65 in Gelldorf einen Unfall verursacht hat. Die Ladung des Lastwagens war auf die Straße gefallen. Ein nachfolgendes Auto verunglückte in der Folge.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 10.08.2018 um 16:10 Uhr

270_0900_103634_7690068_1_articledetail_270_0900_96081_b.jpg
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. Der Verkehrsunfall ereignete sich bereits am Donnerstag, 26. Juli, gegen 14.20 Uhr. „Der Lkw, der in Obernkirchen auf der Langen Straße fuhr und an der Ampelkreuzung in Gelldorf nach rechts in Richtung Stadthagen abbog, hatte eine Mulde geladen, die nach oben keine Sicherung hatte“, sagt Hauptkommissar Matthias Auer. Kurz nach dem Einbiegen auf die B 65 sollen mehrere Steine aus der Mulde auf die Fahrbahn gefallen sein. „Die plötzlichen Hindenisse zwangen einen nachfolgenden Fahrer eines VW Passat nach rechts auszuweichen“, sagt Auer. Durch das Ausweichmanöver prallte der Wagen gegen einen Bordstein und beschädigte beide rechtsseitigen Felgen, wie die Polizei mitteilt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Obernkirchen unter (0 57 24) 85 27 entgegen.




Weiterführende Artikel
    Kommentare