weather-image
22°

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr / Polizei sucht Zeugen

Täter entfernten Pflastersteine und Schilder

PORTA WESTFALICA-EISBERGEN. Am Wochenende ist es in der Nacht zum Samstag in Eisbergen zu mehreren gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigungen gekommen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen könnten sich die Taten gegen zwei Uhr morgens ereignet haben.  Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

veröffentlicht am 07.02.2019 um 14:49 Uhr

lk-pol-mi-gev

PORTA WESTFALICA-EISBERGEN. In der Nacht zu Samstag ist es in Eisbergen zu mehreren gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigungen gekommen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen könnten sich die Taten gegen zwei Uhr morgens ereignet haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Samstagmorgen erhielten die Polizeibeamten gegen 10.15 Uhr Kenntnis über die verübten Taten. So wurden im Alten Kirchweg Pflastersteine aus einer Bremsschwelle herausgehoben und in den angrenzenden Straßengraben geworfen. An der Ecke Alter Kirchweg / Albert-Schweitzer-Straße entfernten die Täter ein Verkehrsschild aus dem Erdreich. Außerdem entfernte man an der Ecke Arminstraße / Kreuzbreite ein Straßenschild aus der Erde und warf dieses auf die Fahrbahn. Auch ein Umlaufgitter fand sich in einem Straßengraben wieder. Dieses wurde an der Ecke Arminstraße / Fliederstraße aufgefunden und war zuvor aus seiner Verankerung gerissen worden.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit den Polizeibeamten in Minden unter Telefon (0571) 8866-0 in Verbindung zu setzen. 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare