weather-image
23°

Zwei Gewalttaten innerhalb von wenigen Stunden in der Innenstadt

Täter schlagen und treten auf Opfer ein

BÜCKEBURG. Am Freitagnachmittag ist es innerhalb von nur wenigen Stunden in der Bückeburger Innenstadt zu zwei Körperverletzungen gekommen. Zwei Männer sind dabei verletzt worden. In beiden Fällen leitete die Polizei eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein.

veröffentlicht am 26.05.2019 um 17:28 Uhr
aktualisiert am 26.05.2019 um 18:01 Uhr

270_0900_135908_Blaulicht.jpg
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zunächst sei gegen 14 Uhr ein 25 Jahre alter Bückeburger vor dem Schild-Center am Dr.-Witte-Platz von einem Unbekannten aus einer Gruppe junger Männer heraus geschubst und getreten worden. „Das Opfer ist dabei zum Glück nur leicht verletzt worden“, sagt Hauptkommissar Marco Husemann. Eine ärztliche Behandlung sei nicht nötig gewesen. Gegen 17.30 Uhr wurden die Polizeibeamten erneut zu einem Körperverletzungsdelikt im Schlosspark gerufen. Ein 16-Jähriger aus Bückeburg sei zunächst von einem Jugendlichen geohrfeigt worden. „Während eines Handgemenges sind dann weitere Jugendliche dazugestoßen, wobei das am Boden liegende Opfer mehrfach geschlagen und auch getreten worden ist“, sagt Husemann. Der 16-Jährige habe flüchten und die Polizei rufen können, berichtet der Hauptkommissar. Der Jugendliche sei bei dem Angriff verletzt worden, heißt es.

Die Polizei Bückeburg suchte sofort mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern. „In der Nähe des Schlossparks konnten die Kollegen zwei Tatverdächtige aufspüren. Die Verdächtigen sind 16 Jahre alt“, sagt Marco Husemann.

Der Kriminalermittlungsdienst wird am Montag die Ermittlungen übernehmen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare