weather-image
15°
×

Alte Masche in neuem Gewand / Täter geben sich als Mitarbeiter der Sparkasse oder Volksbank aus

Telefonbetrüger geben sich als Bankmitarbeiter aus

RINTELN/AUETAL. Die Rintelner Polizei warnt aktuell vor Telefonbetrügern, die in Rinteln und Auetal ihr Unwesen treiben. Die Anrufer geben vor, Mitarbeiter der Sparkasse oder Volksbank Rinteln zu sein und überreden ihre Opfer zur Herausgabe ihrer Kontonummern und PIN-Daten.

veröffentlicht am 15.04.2021 um 14:50 Uhr

Aktuell meldet die Rintelner Polizeidienststelle, dass vermehrt Meldungen von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern eingehen, bei denen versucht worden sei, sie über das Telefon zur Herausgabe von Kontonummern und PIN-Daten zu überreden. Es handelt sich laut Einschätzung der Polizei zwar um eine "alte" Betrugsmasche, aber es wird aktuell eine neue Geschichte dafür genutzt: Die Betrüger suchen anhand kurzer Telefonnummern ihre potentiellen Betrugsopfer heraus, da sich dahinter meistens ältere Mitmenschen verbergen. Sie rufen an und geben sich als Mitarbeiter der Sparkasse oder Volksbank Rinteln aus.

Falsche Bankmitarbeiter und falsche Polizisten am Telefon

Anschließend erzählen die Betrüger Geschichten, dass beispielsweise über Zalando Schuhe im Wert von über 4000 Euro gekauft worden seien. Der Verantwortliche der Bank habe nun das betroffene Konto sperren müssen und man benötige die PIN-Daten. Wenn die Angerufenen das Erzählte nicht glauben, würden sie direkt nach einem Piep-Ton und der Einwahl von 110 zur Polizei durchgestellt. Darauf meldet sich noch ein weiterer Betrüger, Herr "Oberkommissar Braun", ein angeblicher Polizeibeamter, und bestätigt die Geschichte des falschen "Bank-Mitarbeiters". Es wird noch gefragt, ob genug Bargeld im Haus vorhanden sei, um aufgrund des gesperrten Kontos die nächsten Wochen über die Runden zu kommen.

Keine Daten über das Telefon herausgeben

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal davor, Daten über das Telefon herauszugeben. Weder Polizei noch Hausbank würden diese per Telefon erfragen. Angerufene sollten auflegen und die zuständige Polizeidienststelle unter 05751-95450 kontaktieren. 

odt

 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige