weather-image
×

Hinweise auf Drogenhandel

Unbekannte schlagen 14-jährigen und zwingen ihn, sich auszuziehen

RINTELN. Trotz kühler Temperaturen findet die Polizei am Mittwoch einen 14-Jährigen auf Bahngleisen am "Galgenfeld" vor, der lediglich mit Jogginghose und Socken bekleidet ist. Offenbar wurde er von bislang Unbekannten dazu gezwungen, sich zu entkleiden. Die Tat könnte mit Drogenhandel in Verbindung stehen, vermutet die Polizei.

veröffentlicht am 21.01.2021 um 10:00 Uhr
aktualisiert am 21.01.2021 um 11:09 Uhr

Am Mittwoch, (20.01.) stellen Beamte des Rintelner Polizeikommissariats im Rahmen ihrer Streife gegen 14.45 Uhr eine offensichtlich jugendliche Person auf alten Bahngleisen im Bereich einer Eisenbahnbrücke am "Galgenfeld" fest, die lediglich mit Jogginghose und Socken bekleidet ist, trotz kühler Außentemperaturen. Nach Ansprechen der Person wird festgestellt, dass der 14-jährige Junge offensichtlich von bislang unbekannten Tätern dazu gezwungen wurde, sich zu entkleiden.

Dabei stand vermutlich die Beschlagnahme seines Handys durch die Polizei am Tag zuvor in Zusammenhang, denn auf dem Handy werden Hinweise auf Betäubungsmittelhandel vermutet. Der 14-jährige hatte diesen Umstand einem Kreis seiner Freunde mitgeteilt. Dann seien weitere Personen hinzugekommen. Der 14-jährige wurde von möglicherweise drei Personen geschlagen und getreten. Zwei Personen wurden von der Polizei in Tatortnähe kontrolliert.

Es wird weiter ermittelt. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Rinteln.

odt

 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige