weather-image
×

Unbekannter schießt mit Soft-Air-Waffe aus dem Auto auf Auetaler

REHREN. Vor einem Imbiss auf dem Rehrener Marktplatz ist ein 42-Jähriger Auetaler aus einem Auto heraus mit "Soft-Air"-Kugeln beschossen worden. Dieser Vorfall war nicht der erste, bereits zwei Wochen zuvor war offenbar aus einem Skoda heraus geschossen worden, der 42-Jährige war dabei am Hals getroffen worden.

veröffentlicht am 18.02.2021 um 10:09 Uhr
aktualisiert am 18.02.2021 um 14:22 Uhr

Am Mittwoch, 17. Februar hat ein 42-jähriger Mann aus dem Auetal gegen 19.35 Uhr die Polizei darüber informiert, dass er soeben mit sogenannten "Soft-Air" Kugeln beschossen worden sei, als er vor einem Imbiss auf dem Rehrener Marktplatz stand. Einen ähnlichen Vorfall soll es bereits am 5. Februar gegeben haben. An diesem Tag soll aus einem silbernen Skoda Oktavia heraus geschossen worden sein und er sei dabei am Hals getroffen worden. Diesen Vorfall habe er jedoch bislang nicht gemeldet.

Am 17. Februar habe er erneut vor dem Imbiss zusammen mit zwei 17-jährigen Männern gestanden und sei erneut beschossen worden. Er sei dann sofort in Richtung der Straße "Am Bogen" gelaufen und habe dort ein Fahrzeug gesehen, aus dem heraus geschossen worden sei. Das Fahrzeug wäre dann rückwärts durch die Straße gefahren und er habe noch Teile des Kennzeichens des dunklen Kombis ablesen können. Im Fahrzeug sollen sich mehrere Personen befunden haben.

Vor dem Imbiss werden durch die eingesetzten Beamten vier weiße Kugeln aufgefunden, die auf Soft-Air hindeuten. Verletzt wurde durch die Schüsse niemand. Die Polizei Rehren bittet mögliche Zeugen darum, sich zu melden. Sie ermittelt wegen des Verdachts einer versuchten gefährlichen Körperverletzung.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige