weather-image
17°
×

Polizei: Alkohol war im Spiel

Unfall mit Roller – ein Schwerverletzter

WARBER. Ein 62 Jahre alter Rollerfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Kurz nach 17 Uhr war der Bückeburger auf der Kreisstraße 15 (Heveser Straße) zwischen Warber und Rusbend verunglückt.

veröffentlicht am 08.05.2020 um 14:08 Uhr
aktualisiert am 08.05.2020 um 18:50 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Der Disponent in der Regionalleitstelle in Stadthagen schickte neben einem Rettungswagen der DRK-Wache Bückeburg auch ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Rinteln zum Unfallort. Auch eine Streifenwagen-Besatzung fuhr mit Blaulicht und Sirene nach Warber. Ein Notarztteam behandelte den Schwerverletzten noch am Unfallort und brachte ihn ins Klinikum Schaumburg. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge war der 62-Jährige mit seinem Mofa in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Im Straßengraben sei der Mann schwer gestürzt, sagt Hauptkommissar Matthias Auer. „Der beschriebene Unfallhergang lässt sich sehr wahrscheinlich auf die Alkoholbeeinflussung des Bückeburgers zurückführen“, vermutet Auer. Dem Rollerfahrer sei im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen worden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige