weather-image
×

Alarmstichwort "Baum auf Straße"

Unverständnis bei Feuerwehr: Einsatz an Weihnachten wegen diesem "Baum"

Grundsätzlich gilt: Lieber einmal zu viel die Feuerwehr alarmiert, als einmal zu wenig. Das sieht man auch bei der Ortsfeuerwehr Uchtdorf so. Doch als die Ehrenamtlichen am 1. Weihnachtsfeiertag ihre Familien alleine lassen mussten, um dem Alarmstichwort "Baum auf Straße" nachzugehen, hatten sie etwas anderes erwartet.

veröffentlicht am 26.12.2021 um 12:28 Uhr

26. Dezember 2021 12:28 Uhr

Grundsätzlich gilt: Lieber einmal zu viel die Feuerwehr alarmiert, als einmal zu wenig. Das sieht man auch bei der Ortsfeuerwehr Uchtdorf so. Doch als die Ehrenamtlichen am 1. Weihnachtsfeiertag ihre Familien alleine lassen mussten, um dem Alarmstichwort "Baum auf Straße" nachzugehen, hatten sie etwas anderes erwartet.

Anzeige

Denn als die Ehrenamtlichen bei der K77 angekommen waren, fanden sie zwar einen Baum auf der Straße, doch Bäumchen hätte es wohl besser getroffen. Einige Holzsplitter lagen zwar tatsächlich auf der Straße, doch wahrscheinlich hätte das eigenhändige Wegräumen weniger Zeit in Anspruch genommen als das Wählen des Notrufs. "24 Stunden, 365 Tage im Jahr, selbstverständlich auch an Weihnachten für euch da wenn Gefahr im Verzug ist. Warum hierfür jemand an Weihnachten die Feuerwehr ruft?! Wir wissen es nicht. Straße ist jedenfalls wieder frei", kommentierte die Freiwillige Feuerwehr Uchtdorf den Einsatz.

Diebstahl während Feuerwehr-Einsatz

Richtiggehend kriminell war dagegen ein Vorfall nur zwei Tage vor Weihnachten. Während eines ernsthaften Carport-Brands in Krankenhagen hatte jemand die Kugeln des geschmückten Weihnachtsbaum beim Feuerwehrhaus Uchtdorf gestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Sie waren dann hinter die Reifen der Privatfahrzeuge der Einsatzkräfte gelegt wurden. "Ein widerwärtiges und unsoziales Verhalten, welches wir nicht tolerieren werden!", so die Ortsfeuerwehr. Für sachdienliche Hinweise sind die Einsatzkräfte dankbar.