weather-image
10°
×

Bahnhofsgebäude nach Räumung wieder freigegeben

Update: Mann mit Schusswaffe am Hamelner Bahnhof

HAMELN. Etliche Polizeikräfte waren am frühen Nachmittag (13.45 Uhr) am Hamelner Bahnhof im Einsatz. Weil ein Autofahrer einen jungen Mann beobachtet hatte, der sich mit einer Schusswaffe in den Bahnhof bewegte, musste das Bahnhofsgebäude geräumt und abgesperrt werden.

veröffentlicht am 25.03.2021 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 25.03.2021 um 16:26 Uhr

Update:

Nach Informationen der Polizei habe ein Autofahrer gegen 13.39 Uhr in Höhe der Volksbank am Bahnhofsplatz einen jungen Mann gesehen, der mit einem Oberschenkelholster inklusive einer Schusswaffe bekleidet gewesen sein soll. Dieser habe sich laut dem Autofahrer in Richtung Bahnhof bewegt. Der Autofahrer rief daher umgehend bei der Leitstelle an. Die alarmierte Polizei traf gegen 13.44 Uhr am Bahnhof ein. Der Bahnverkehr wurde gestoppt, der Bahnhof umgehend geräumt und die Geschäfte im Bahnhof geschlossen. Polizeibeamte durchsuchten eine S-Bahn am Bahnhof und das angrenzende Parkhaus.

In der Zeit zwischen Alarmierung und Eintreffen der Polizeikräfte sind allerdings bereits zwei S-Bahnen losgefahren. Bei einer S-Bahn habe man mittlerweile die Rückmeldung, dass der junge Mann nicht darin ist. Bei der zweiten S-Bahn, die in Richtung Paderborn unterwegs war, fehle die Rückmeldung bisher, sagt Stephanie Heineking-Kutschera. Allerdings sei es auch möglich, dass der junge Mann bereits in Emmerthal ausgestiegen ist. 

4 Bilder

Gegen 14.40 Uhr konnte durch die Polizei Entwarnung gegeben werden. Nach einer gründlichen Durchsuchung der S-Bahn, des Bahnhofs und des Parkhauses konnte der Mann nicht gefunden werden. Sollte die Rückmeldung der zweiten S-Bahn ebenfalls negativ sein, kann der Einsatz laut Heineking-Kutschera beendet werden. mw




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige