weather-image
×

Update: Nach Fund einer Leiche: Kein Hinweis auf Fremdverschulden

MINDEN. Eine männliche Leiche ist am Freitagmorgen am Mindener Weserufer gefunden worden. Die Polizei ermittelt, Einsatzort war zwischen der Fußgängerbrücke und der B65.

veröffentlicht am 23.11.2020 um 11:00 Uhr

Eine männliche Leiche ist am Freitagmorgen am Mindener Weserufer gefunden worden. Das bestätigte Dirk Trümper von der Polizei Bielefeld auf Anfrage des Mindener Tageblatts. Der Einsatzort befand sich zwischen der Fußgängerbrücke und der B 65. Am Freitagnachmittag lagen noch keine näheren Informationen zu den Umständen vor. Ein weißer Transporter der Polizei, ein Streifenwagen, mehrere Zivilfahrzeuge sowie ein Leichenwagen befanden sich an der Einsatzstelle. Auch eine Drohne wurde gestartet. 

Update: 

Nach dem Fund einer Leiche am Freitag geht die Staatsanwaltschaft Bielefeld nach der Obduktion nicht von einem Fremdverschulden aus.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 50-jährigen Deutschen, der zuletzt in Bückeburg wohnte. Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilt, erbrachte die durchgeführte Obduktion keine eindeutige Todesursache, die Sachverständigen konnten aber auch keine Hinweise auf ein Fremdverschulden feststellen.

mt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige