weather-image
18°
×

Mehrere Sachbeschädigungen in der Kernstadt / Polizei hat bereits erste Hinweise

Vandalen unterwegs

BÜCKEBURG. In der Kernstadt von Bückeburg ist es in den vergangenen Tagen zu einigen Sachbeschädigungen gekommen. Am Palais wurde eine Außentreppe schwer beschädigt, an anderen Stellen Fenster eingeworfen oder Außenfassaden beschmiert. Das meldet die Polizei Bückeburg.

veröffentlicht am 25.07.2019 um 12:51 Uhr
aktualisiert am 25.07.2019 um 15:13 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Sie geht davon aus, dass die Beschädigungen von ein- und denselben Tätern begangen worden sind. „Kein Einzeltäter, hier ist eine Gruppe unterwegs“, sagte der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Der Vandalismus habe „große Dimensionen“ angenommen, das Thema steht „ganz oben auf der Agenda“ der Polizei. Es gebe erste Hinweise. Auer: „Wir sind zuversichtlich, die Fälle in Kürze lösen zu können.“

Im Visier hatten die Täter insbesondere das Gymnasium Adolfinum in den Hofwiesen und das Palais der Blindow-Schulen an der Herminenstraße. Dort wurden aus einer Außentreppe zwei historische Säulenelemente herausgerissen, mit denen auf eine Holzbank eingeschlagen wurde, bis diese auch zu Bruch ging. „Besonders bitter und kostspielig“ bezeichnete Auer diese Beschädigung.

Am Gymnasium Adolfinum wurde von Dienstag auf Mittwoch die äußere Scheibe der Doppelverglasung an einem Fenster im hinteren Gebäudebereich zerstört worden. Vermutlich wurde eine leere Flasche gegen das Fenster geworfen, die vorgefunden wurde. Bereits in der vergangenen Woche musste der Hausmeister des Schulgebäudes ein zerstörtes Fenster bei der Polizei Bückeburg anzeigen. Die selben Täter kommen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für Graffitischmierereien an der Fassade des Adolfinums in Betracht. Im Bereich der Außentreppe wurden zwei unleserliche Tags aufgesprüht.

3 Bilder
Am Adolfinum hinterließen die Täter diese Schmierereien.

Auf das Konto der Vandalen rechnet die Polizei zwei weitere Sachbeschädigungen hinzu, die an der Ernst-Kestner-Straße und an der Herminenstraße, ebenfalls von Dienstag auf Mittwoch, verübt wurden. In das Fenster des Deutschen Roten Kreuz an der Dammstraße wurde ein Kalksandstein in das Fenster geschleudert.

Zeugenhinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt das Polizeikommissariat Bückeburg unter der Telefonnummer (0 57 22) 95 93-0, entgegen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige