weather-image
Verkehrsunfall

Verfolgungsjagd endet mit Unfall

STADTHAGEN/BAD NENNDORF. Ein 19-Jähriger ist in der Nacht zu Montag mit einem Auto vor der Polizei geflüchtet. Die Verfolgungsjagd führte von Bad Nenndorf nach Lindhorst und endete in Stadthagen mit einem Unfall.

veröffentlicht am 09.07.2018 um 10:53 Uhr

Auf der Habichhorster Straße in Stadthagen kracht das Fluchtfahrzeug schließlich in ein parkendes Auto. Foto: pr

Die Verfolgungsjagd begann gegen 2.40 Uhr auf der Schmiedestraße in Bad Nenndorf. Dort wollten die Beamten ein Fahrzeug mit Berliner Kennzeichen kontrollieren. Doch der 19-jährige Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer missachteten die Halte-Signale der Polizei und flüchteten mit erhöhter Geschwindigkeit.

Nach Polizeiangaben war das Fluchtfahrzeug zum Teil mit 180 Stundenkilometern unterwegs. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Diese führte durch Bad Nenndorf, durch Lindhorst bis nach Stadthagen. Der zur Hilfe gerufene Polizeihubschrauber konnte bereits nach kurzer Zeit wieder abdrehen.

In der Kreisstadt fuhr der Flüchtende durch die Fußgängerzone und krachte gegen 3 Uhr schließlich in ein parkendes Fahrzeug an der Habichhorster Straße. Beide Insassen wurden bei dem Unfall verletzt und ins Klinikum nach Vehlen gebracht. Rettungswagen, Polizei und Feuerwehr waren vor Ort.

Der 19-Jährige war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, außerdem bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss, weshalb die Polizei einen Bluttest anordnete. SN/kil




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare