weather-image
21°
×

Vier Festnahmen nach Einbruch und Auto-Diebstahl in Heeßen / 18-Jähriger vor den Haftrichter

Verfolgungsjagd über die A 2 mit bis zu 220 Stundenkilometern

HEEßEN. Am Sonntag wurde zwischen 18 bis 21 Uhr nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Heeßen ein Fahrzeugschlüssel entwendet und der Pkw der abwesenden Hauseigentümer vom Hof an der Jahnstraße gestohlen.

veröffentlicht am 22.06.2020 um 12:07 Uhr
aktualisiert am 22.06.2020 um 18:20 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Bei der anschließenden Nahbereichsfahndung der Polizei wird der gesuchte Pkw auf der Landesstraße 443 im Bereich des „Steinzeichens“ gegen 23.30 Uhr gesichtet.

Das Fahrzeug mit vier Insassen flüchtet bei Erkennen der Polizei in Richtung der Bundesstraße 83 und kollidiert beim Abbiegen von der L 443 auf die B83 mit einem Verkehrsschild.

Mit hoher Geschwindigkeit setzen die Täter ihre Fahrt fort und steuern das gestohlene Fahrzeug an der Autobahnanschlussstelle Bad Eilsen auf die A2 in Richtung Westen, wo Spitzengeschwindigkeiten bis zu 220 km/h gefahren werden. Auf dem Rastplatz „Löwenburg“ in Porta Westfalica endet die Verfolgungsfahrt, weil die Täter das Fahrzeug zurücklassen und vor der Polizei in das angrenzende Waldgebiet flüchten. Ein 19-jähriger Rintelner kann sofort festgenommen werden, eine 20-jährige Frau aus Stadthagen sowie zwei Rintelner im Alter von 18 und 17 Jahren kommen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und Einsatzkräften der Polizeiinspektion bzw. der Polizei Nordrhein-Westfalen bei weiteren Fahndungsmaßnahmen zeitnah in polizeiliches Gewahrsam.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg wird dem 18jährigen Fahrer des gestohlenen Autos eine Blutprobe entnommen, weil der Tatverdacht besteht, dass der Rintelner Betäubungsmittel eingenommen hatte. Der Rintelner ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Bei der Durchsuchung des Pkw können geringe Mengen von Drogen aufgefunden werden. „Die polizeilichen Vernehmungen der Festgenommenen werden heute fortgesetzt, der 18-jährige Rintelner wird noch im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg dem Haftrichter beim Amtsgericht Bückeburg vorgeführt“, so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.

Gegen die Tatverdächtigen wird wegen Tageswohnungseinbruch, Kfz-Diebstahl, Verkehrsunfallflucht in Verbindung mit Drogenbeeinflussung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige