weather-image
18°
×

Vierjähriger in Stadthagen angefahren: Täter flüchtet

STADTHAGEN. Ein bislang Unbekannter hat am Sonntagabend in der Pillauer Straße in Stadthagen einen vierjährigen Jungen angefahren und ist anschließend vom Unfallort geflüchtet. Wieso es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

veröffentlicht am 29.07.2019 um 14:22 Uhr

STADTHAGEN. Ein bislang unbekannter Mann hat Sonntagabend einen vierjährigen Jungen angefahren und ist später geflüchtet. Unfallort war die Pillauer Straße. Wie die Polizei mitteilt, war das Kind im Bereich der Tempo-30-Zone zu Fuß unterwegs. Der Autofahrer soll auf der Straße aus Richtung Tilsiter in Richtung Marienburger Straße unterwegs gewesen sein und den Jungen aus ungeklärter Ursache angefahren haben. Es gibt eine Zeugin, die den Vorfall gehört hat.

Anwohner verständigten Notarzt, Rettungswagen und Polizei. Nach deren Aussage sei der Unfallfahrer aus dem Auto ausgestiegen. Zwischenzeitlich soll auch die Mutter des Jungen vor Ort gewesen sein. Sie und der Unbekannte hätten sich unterhalten. Als die Frau ein Handy gezückt habe, sei der Unfallfahrer ins Auto gestiegen und mit quietschenden Reifen davon gefahren.

Das Kind wurde vor Ort medizinisch versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben eines Polizeisprechers ist der Junge nicht in Lebensgefahr.

Problematisch sei die Vernehmung der Mutter gewesen, da sie keinerlei Deutsch spricht. Eine Freundin hatte versucht zu übersetzen. Doch auch das führte noch nicht zu den gewünschten Erkenntnissen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern demnach noch an.

Nach Zeugenaussagen soll es sich bei dem Wagen um einen schwarzen BMW mit hannoverschem Kennzeichen gehandelt haben. An den Türen sei eine weiße Werbeaufschrift gewesen. Der Fahrer soll etwa 40 Jahre alt gewesen sein und wird als dick beschrieben. Er flüchtete auf der Pillauer Straße in Richtung Breslauer Straße. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 18.15 Uhr.

Die Stadthäger Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht aufgenommen. Sie bittet nun mögliche Zeugen des Unfalls, sich auf der Dienststelle an der Vornhäger Straße zu melden. Auch fragt sie, wem ein schwarze BMW mit der weißen Werbeaufschrift und hannoverschem Kennzeichen aufgefallen ist. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch unter (05721) 40040 entgegen. SN/vin




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige