weather-image
23°

50 Vögel am Pfingstmontag verbrannt

Volierenbrand: Defekt in Stromleitung die Ursache

BÜCKEBURG. Der Brand mehrerer Volieren im Ortsteil Röcke ist „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ auf einen technischen Defekt durch eine Stromleitung zurückzuführen.

veröffentlicht am 12.06.2019 um 12:40 Uhr
aktualisiert am 12.06.2019 um 17:52 Uhr

Eine dicke Rauchwolke hat am Pfingstmontag über Röcke gestanden, als die Voliere in Brand geraten war. Ursache ist nach Angaben der Polizei ein technischer Defekt. Foto: pr.

Das hat die Polizei Bückeburg auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. Im oberen Bereich einer Voliere sei bei den am Dienstag durchgeführten Ermittlungen am Brandherd eine defekte elektrische Zuleitung gefunden worden. Wie berichtet waren am Pfingstmontag gegen 10.30 Uhr die Volieren und Schuppen in Brand geraten. Dabei verendeten 50 Wellensittiche und Kanarienvögel. Nur vier überlebten den Brand. Den Schaden bezifferte die Polizei auf 5000 Euro. Da der Brand auf das angrenzende Wohngebäude überzugreifen drohte, waren neben dem Löschzug West mit Röcke, Evesen und Cammer auch die Feuerwehr Bückeburg-Stadt im Einsatz. rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare