weather-image
25°
×

Fahrerin fährt ungebremst auf die L 450 und kollidiert mit vorfahrtsberechtigtem Fahrzeug – zwei Verletzte

Wieder Unfall auf der Kreuzung in Warber

WARBER. Wieder hat es auf der berühmt-berüchtigten Unfallkreuzung von L 450 und K 14 in der Ortsdurchfahrt Warber gekracht. Zwei Pkw stießen zusammen, weil eine Fahrerin aus der Echtorfer Straße kommend ungebremst in die Kreuzung eingefahren war. Beide Fahrerinnen wurden verletzt und mussten ins Klinikum Vehlen gebracht werden.

veröffentlicht am 02.09.2020 um 12:12 Uhr
aktualisiert am 02.09.2020 um 18:30 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Nach Angaben der Polizei Bückeburg ereignete sich der Unfall im Bückeburger Ortsteil am Dienstagnachmittag gegen 15.10 Uhr. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr eine 71-jährige Frau aus Bad Nenndorf von der Echtorfer Straße kommend ungebremst in den Kreuzungsbereich ein und stieß hier mit dem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug einer aus Richtung Rusbend kommenden 69-jährigen Bückeburgerin zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden an beiden Fahrzeugen die Airbags ausgelöst. Der Wagen der Bad Nenndorferin prallte nach dem Zusammenstoß gegen ein Verkehrsschild und eine Grundstücksmauer. Zudem entstand hoher Sachschaden an den beiden zerstörten Fahrzeugen, der auf mindestens 25 000 Euro geschätzt wird. Aufgrund der Unfallermittlungen und den Aufräum- beziehungsweise Bergungsarbeiten war der Kreuzungsbereich phasenweise für eine Stunde nur eingeschränkt befahrbar.




Anzeige
Anzeige
Anzeige