weather-image
×

Polizeimeldung

Wilder Müll in der Landschaft: Sechs Einsätze für die Rintelner Polizei

RINTELN/AUETAL. Der Frühdienst der Einsatzkräfte der Rintelner Polizei ist am Freitag anders als andere Frühdienste verlaufen. Zu insgesamt sechs "Mülleinsätzen" hatten sie ausrücken müssen. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Verursacher:

veröffentlicht am 26.02.2021 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 26.02.2021 um 15:41 Uhr

Der Frühdienst der Einsatzkräfte der Rintelner Polizei ist am Freitag, 26. Februar, anders als andere Frühdienste verlaufen. Zu insgesamt 6 "Mülleinsätzen", bei denen sie in der Stadt Rinteln sowie im Auetal illegale Müllablagerungen vorfanden, darunter Sperr- und Hausmüll, Farbeimer und Altreifen, hatten sie ausrücken müssen. 

Illegale Müllablagerungen wurden gemeldet in:

  • Friedrichswald an der L 434 (Sperrmüll)
  • Heisterbreite in Rinteln (15 Säcke mit Hausmüll)
  • Stükenstraße in Höhe einer Einfahrt eines Bauernhofs (15 Säcke Styropor)
  • Escher im Auetal an der Mühle
  • Zuwegung nach Ahe von Engern aus. Feldweg. (Farbeimer, Altreifen, alte Elektrogeräte)
  • Wanderparkplatz Todenmann Richtung Kleinenbremen (Altreifen und Sperrmüll).

In den Fällen Friedrichswald und Todenmann gebe es vage Hinweise auf die Verursacher, so die Polizei. Zeugen werden darum gebeten, Hinweise zu den einzelnen Müllablagerungen an die Polizeidienststelle Rinteln zu geben.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige