weather-image
13°

Polizei bittet um Hinweise zur Komplizin

Zeuge übergibt flüchtigen Taschendieb der Polizei

MINDEN. Am Mittwochmorgen ist in einem Supermarkt eine Seniorin von einem Taschendieb bestohlen worden. Dies beobachtete ein aufmerksamer Zeuge und konnte den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festhalten. Die Beamten überführten den Mann in der Folge in den Polizeigewahrsam, welchen er nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder verließ.

veröffentlicht am 21.03.2019 um 15:45 Uhr

270_0900_127883_Blaulicht.jpg

Als die alarmierten Streifenwagenbesatzungen am Einsatzort in der Viktoriastraße in einem Supermarkt eintrafen, stellte sich heraus, dass ein 44-Jähriger mutmaßlich eine Kundin (83) bestohlen hatte.

Zusammen mit einer Komplizin hatte er nach derzeitigem Ermittlungsstand hinter der Seniorin gestanden, diese angerempelt und dabei die Geldbörse aus einer Jackentasche entwendet. Dies hatte ein 36 Jahre alter Rostocker beobachtet und war dem flüchtenden Räuberduo in Richtung des Ausgangs gefolgt. Dabei ließ der Flüchtende das gestohlene Portemonnaie fallen, konnte aber durch den Zeugen bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden. Seiner Komplizin gelang indes die Flucht. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann in der Folge vorläufig fest und überführten ihn in den Gewahrsam auf die Wache. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung konnte der polizeibekannte Mann diesen wieder verlassen.

In Bezug auf die Komplizin bitten die Ermittler um Zeugenhinweise.

Sie wird als deutlich jünger mit schwarzem Haar und Pferdeschwanz beschrieben. Sie soll während der Tat eine dunkle Jacke getragen haben. Hinweise zu der Gesuchten werden unter (0571) 8866-0 von den Beamten erbeten.

 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare