weather-image
20°
×

Nach Wolkenbruch läuft ein Keller voll

Zum Glück bleibt es bei einem Einsatz

BÜCKEBURG. Der Wolkenbruch am Freitagabend hat bei den Einsatzkräften ein mulmiges Gefühl verursachte: Nicht nur, dass kräftige Gewitter für alle eine Gefahr sind, sondern auch die hohe Niederschlagsmengen in kürzester Zeit können zu einer Gefahr werden.

veröffentlicht am 04.08.2019 um 16:48 Uhr
aktualisiert am 04.08.2019 um 18:40 Uhr

BÜCKEBURG. Der Wolkenbruch am Freitagabend hat bei den Einsatzkräften ein mulmiges Gefühl verursacht: Nicht nur, dass kräftige Gewitter für alle eine Gefahr sind, sondern auch die hohe Niederschlagsmengen in kürzester Zeit können zu einer Gefahr werden.

Gegen kurz nach 21 Uhr ging dann auch der erste Alarm für die Feuerwehr Bückeburg ein: Die Integrierte Rettungsleitstelle in Stadthagen rief die Ortsfeuerwehr Müsingen zu einem unwetterbedingten Einsatz in die Straße Friesenkamp nach Müsingen.

In einem Wohnhaus kam es zu einem Wassereinbruch, vermutlich weil ein Brunnen im Garten die Wassermenge nicht mehr aufnehmen konnte, sodass der Keller schnell unter Wasser stand, wie die Feuerwehr gegenüber der Presse mitteilte.

Mithilfe einer Tauchpumpe wurde der Kellerbereich so gut wie möglich vom Wasser befreit. Um einen erneuten Einbruch zu verhindern, musste der Wasserstand des Brunnens im Garten mithilfe der Tauchpumpe heruntergepumpt werden. Nach gut zwei Stunden konnten die zehn Helfer um Einsatzleiterin Melanie Rüthemann ihren Einsatz beenden. Zum Glück blieb es der einzige Einsatz, teilten die Helfer mit. r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige